Nudelpfanne Tomate-Mozzarella

Nudelpfanne Tomate-Mozzarella

Da ich diese Nudelpfanne gerne esse, dachte ich, ich stelle sie euch auch mal vor. Das Rezept habe ich von meinem Ernährungsplan (den ich nach einer Woche wieder verwarf, Innerer Schweinehund und so). Das Rezept ist für eine Person gedacht. Ich persönlich lasse die Zwiebeln immer weg, da ich keine Zwiebeln mag.

Zutaten:
1 große Tomate
50 g Nudeln (z.B. grüne Bandnudeln)
¼ Zwiebel
1 Ei
30 g Créme fraiche
50 g Mozzarellakäse
10 g Halbfettbutter
einige frische Basilikumblättchen

Zubereitung:
Tomate kreuzweise einschneiden, 1 min. in kochendes Wasser legen, herausnehmen und die Haut abziehen. Die Tomate grob würfeln. Nudeln in reichlich Salzwasser 10-12 min. bissfest garen, in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel schälen und hacken. Eine feuerfeste Schüssel mit Butter ausstreichen. Nudeln, Tomate und Zwiebel miteinander mischen, in die Schüssel geben. Ei und Créme fraiche verquirlen, salzen und pfeffern und über die Nudeln verteilen. Mozzarellakäse in Scheiben schneiden und darüberlegen. Mit Butterflöckchen bestreuen und die Ei-Nudelpfanne im auf 180 Grad (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen ca. 20 min. überbacken. Mit Basilikumblättchen garnieren.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Hunger.

Eure
Amitaf

Advertisements

Kekse statt Schokolade

kekse

An meinem 2. Ich-verzichte-auf-Schokolade-Tag war es alles andere als leicht nichts Süßes zu essen. Kaum stand ich auf, war der erste Gedanke „bloß keine Süßigkeiten“. Damit fielen wohl meine heißgeliebten Schokoladencornflakes und mein Nutellabrötchen ins Wasser. Was nun? Verzweiflung!

Im Laufe des Tages musste deftiges Essen her, anders geht’s bei mir nicht. Ich will zwar versuchen meine Essgewohnheiten zu ändern, aber Diäten und ich haben noch nie zusammengepasst. Also schön Mehr von diesem Beitrag lesen

Müsli Obst light

Ich habe dieses super leckere Rezept aus einem Ernährungsplan für gesunde Ernährung und wollte es mit euch teilen. Ich esse es sehr gerne und mittlerweile regelmäßig zum Frühstück.  Das Originalrezept habe ich unten aufgeführt, ich nehme immer Haferflocken anstatt Cornflakes, schmeckt mir persönlich besser. Man kann es jeweils Kiwi oder anderen Obstsorten zubereiten. Bei Orangen bspw. wird eine ganze genommen, während Trauben und anderes wiederum abgewogen werden. Ich esse es sehr gerne mit Nektarinen und mache es durch 1 TL Honig etwas süßer.

Zutaten:

  • 30 g Haferflocken oder Cornflakes
  • 100 g Kiwi (oder anderes Obst)
  • 150 ml Milch 1,5%
  • ½ TL Honig (alternativ 1 TL)
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:                                                                                                                                                                                                                                         Obst kleinschneiden, Haferflocken mit Obststücken mischen. Milch darübergießen und mit dem Honig süßen. Mit 1 Prise Zimt bestreuen.

Bon appétit.

Eure
Amitaf