Wer ich bin?

Eine verrückte und zugleich sehr ernsthafte Person, die mit dem alltäglichen Wahnsinns des Lebens versucht fertig zu werden. Mal gelingt es besser mal schlechter, aber niemals aufgeben heißt die Devise und der Dickkopf setzt sich irgendwann durch. 😀

In meinem Blog versuche ich einen kleinen Einblick in „meine Welt“, Erlebnisse und Denkweisen zu geben.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über eure Kritik.

Eure
Amitaf

18 Responses to Wer ich bin?

  1. amitaf86 says:

    (Wie ich finde) Sehr gut gemacht die Werbung, gefällt mir.

  2. Achim Levi Survival Experte says:

    hehe wohl niemand wird es schaffen in dieser Welt total normal zu bleiben.

  3. Was heißt schon normal? Ich kenne keinen einzigen „normalen“ Menschen. Nur wenn man ein wenig irre ist, kann man unter den anderen Irren klar kommen. LG bayernpauline

  4. Edvin Ramić says:

    Ej, super! Hvala ti za popravak. Kako postajem bolji u njemačkom, kasnije vidim greške u objavama. Ali jih nikad ne popravljam, jer mi je interesantno gledati
    before / after razlike. Ali, naziv bloga ipak treba, da je ispravan. Herzlichen dank und alles gute

    • Gregor says:

      Yay, jetzt müsste ich nur noch muslimisch lernen 😉

      • amitaf86 says:

        Muslimisch…? Warum ist eine Fremdsprache gleich „muslimisch“, wenn sie von Muslimen gesprochen wird?

        🙂

        • Gregor says:

          Du darfst mir das nicht übel nehmen, aber meine Unwissenheit über solche Dinge ist groß und ich habe nur verallgemeinert.
          Und es war wieder einer meiner sarkastischen Scherze 🙂

          • amitaf86 says:

            Ah quatsch! Ich nehme es dir nicht übel, hast es ja richtig gestellt. 🙂 Wobei ich zugeben muss, dass ich mich schon auf eine spannende Diskussion gefreut hatte. 😀

            Edvin hatte sich in dem Kommentar bei mir bedankt, dass ich einige seiner Blogeinträge korrigiert habe. So, jetzt wissen es alle. 😀

            LG
            Amitaf

            • Gregor says:

              Ich habe ja grundlegend nichts gegen Moslems, nur ich hasse diese Visagen, die immer in Filmen gezeigt werden, wo sie sozusagen dich böse und mit vollen Hass „angucken“ , solche kann ich dann eben nicht ausstehen.
              Aber wenn sie friedlich und nett sind, dann habe ich nichts gegen sie, warum auch?
              Obwohl ich immer nicht gut finde, was zb. in der Türkei los ist und die Frauen regelrecht vergewaltigt werden, weil sie ja eh nur Putzen, Kinder kriegen und kurz zum bespringen sein sollten. Andere Rechte haben die ja nicht.
              Du wolltest eine Diskussion, jetzt hast Du eine 😉
              Liebe Grüße, Gregor

            • amitaf86 says:

              Oh oh oh… große Worte Herr Gregor… große Worte…

              Sobald ich kurz Zeit hab, mach ich nen Artikel und da können wa dann diskutieren. Einverstanden? 🙂

            • Gregor says:

              Hehe, okay 🙂
              Sag bescheid 🙂

  5. Büsra says:

    „Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.“ :)))) Übrigens; dein Blog gefällt mir seeehr gut, weiter so!

  6. primamuslima says:

    Freut mich, dich gefunden zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: