Selbst- und Fremdwahrnehmung

Ich habe letztens mit meiner Freundin über das Knüpfen von Kontakten und unseren Freundeskreis geredet, dann kam das Gespräch auf Männer und lief schließlich irgendwie auf unsere Charaktere hinaus. Sie meinte ich würde es leicht haben mit dem Kontakte knüpfen, da ich eh so viele Leute kenne. Was man anmerken muss, ich wohne auch nicht auf dem Dorfe. Einige meiner heutigen Freunde kenne ich schon seit ich in Deutschland bin und ich hoffe dass ich mit ihnen bis zu meinem Lebensende befreundet sein werde.

So, um nicht abzuschweifen. Ich war schockiert, wie ich von ihr wahrgenommen werde. Wäre ich gefragt worden, dann hätte ich mich selbst so nie beschrieben. Versteht mich nicht falsch, für meine Seele waren ihre Worte reinster Balsam, das ging runter wie Öl.

Ich möchte gerne einen Teil unseres Gesprächs mit euch teilen.

Sie: Kp. Sind wir schlechter/ optisch als der Durchschnitt?

Ich: Weiß ned… Aber du bist perfekt so wie du bist.

Sie: Laber doch nicht.

Ich: Keine Ahnung.

Sie: Ich versuche gerade ehrlich zu reden.

Ich: Ich hab ja eh ein schlechtes Selbstbewusstsein.

Sie: Ich meine alle Menschen sind perfekt.

Ich: Das einzig Gute an mir ist mein Hirn.

Sie: So wie sie sind.

Ich: Den Rest… Naja…

Sie: Aber ich rede hier von Anziehungskraft etc. Männer mögen dich. (Also da war ich geschockt.)

Ich: Du hast doch voll die Anziehungskraft du dumme. Ich rede auch ehrlich und seriös.

Sie: Ich weiß aber nicht genau was dich so anziehend macht. Aber meine Vermutungen sind.

Ich: Männer mich mögen????? Ahahahahahahahahahahahahahaha… Auf jeden!!!!

Danach ging es darum, dass ich eine offene Art habe und gerne auf sie (damit waren hier Männer gemeint) zugehe. Damit waren die alltäglichen Situationen gemeint. Und Männer mögen meine Art wurde mir gesagt.
Öhm, hier würde ich die offene Art im Allgemeinen bestätigen, aber ich gehe NIE auf sie zu. Männer umgehe ich immer und sie mögen meine Art auch nicht, zu dominant.

Was ich noch über mich erfahren habe, ich flirte unbewusst gut. Das wusste ich vorher auch nicht. Vor allem gelte ich in meinem Freundeskreis als die totale FlirtNIETE. Ich bin halt unfähig zum Flirten. Ich kann es einfach nicht. Punkt. Mir wurde schon mehrfach damit gedroht mich zu nem Flirtkurs anzumelden, da es so nicht mit mir weitergehen könne. (Ah ja… Ihr seht ich habs nicht leicht.)

Was ich auch mega süß fand: „Außerdem bist du groß. Du siehst dich nicht wie ich dich. Ich sehe dich wenn du durch die Stadt läufst. Weil du dich sicher bewegst und dich auch durch deine Jobs im zwischenmenschlichen auskennst schätzen Menschen dich. Sie fühlen sich wohl in deiner Gegenwart. Das fällt dir natürlich nicht auf.“

Darauf bekam sie die Antwort: „Ah herje, der Vietnamese war ned gut für dich…“ (Sie war vorher vietnamesisch essen. Wie gesagt, ich hätte mich selbst NIEMALS so gesehen oder beschrieben. Ihr seht, ich bin ein Charmebolzen, obwohl ich mich natürlich unglaublich geschmeichelt fühlte.)

Danach erinnerte sie mich an eine Situation, als sie ein neues Handy benötigte. Wir gingen in einen Handyshop und sie hatte ein paar klare Mobilfunkgeräte im Auge. Hatte sich vorher natürlich wie immer TOP informiert, stellte präzise Fragen zu den Geräten und überzeugte mit Wissen. Der Verkäufer schien sich auch gerne mit ihr zu unterhalten, weil er hier eine Person vor sich hatte, mit der er Fachwissen austauschen konnte. Ich stellte nur ein zwei Fragen zur Finanzierung. (Meine Sicht der Dinge.)

Ihre Sicht der Dinge: „Du bist selbstsicher. Das wirkt. Da war ich beispielsweise voll gehemmt als dieser **** shop Typ da mit uns gelabert hat. Und du warst voll locker und hast dich nett mit ihm unterhalten. War cool. Und ich hab ihn nur angegriffen. […] aber Männer stehen auf nette Frauen. Und nicht auf Detail versessene Besserwisser die sie einschüchtern.“

Es ist unglaublich, wie anders wir uns selbst wahrnehmen und wie uns andere sehen. Ich fand sie überhaupt nicht besserwisserisch, eher im Gegenteil, sehr seriös und kompetent. Ein Gespräch auf Augenhöhe (mit dem Verkäufer), aber sie sah es anders. Strange.

Mir persönlich fällt es sehr schwer mich aus der Sicht anderer zu betrachten. Ich kann das leider gar nicht. Wenn ich es könnte, würde es mir das Leben um einiges erleichtern.

Eine andere Freundin sagte mir mal: „Dieser Christian Grey erinnert mich voll an dich. Ich musste die ganze Zeit an dich denken, während ich das Buch las. Der ist genau wie du.“ (Es ging um die Trilogie Shades of Grey. Und ich möchte hier klarstellen, ich habe keine Vorlieben für irgendwelche Fetische.)

Bei dieser Aussage war ich auch perplex. Ich weiß nicht wie sie auf so einen Vergleich kam, aber es sagt ja einiges darüber aus, wie ich gesehen werde.

Ich passe seit diesem Gespräch gelegentlich (wenn es mir einfällt) darauf auf, wie ich in gewissen Momenten wohl wirke und was mein Gegenüber denken könnte. Ich würde gerne wissen wie es bei anderen ist. Wisst ihr immer wie ihr wirkt? Wisst ihr, wie eure Mitmenschen euch sehen? Ich meine bei denen, die einen nicht mögen ist es klar, was diese denken. Aber wirklich interessant ist, was ehrliche Freunde über einen denken. Und agiert ihr bewusst, um eine gewisse Wirkung zu hinterlassen?

Über meine liebe Freundin muss ich hier noch einiges anmerken. Sie ist einfach unglaublich. Ich kenne keinen Menschen, der ihr gleich ist. Genauso kenne ich keinen Menschen, der sie nicht sofort ins Herz geschlossen hat. Wirklich ALLE lieben sie auf Anhieb. Ihre süße Art, gepaart mit Witz und Charme ist einzigartig. Smart und hübsch ist sie. Aber die Frau hat manchmal Gedankengänge, des is a Wahnsinn. Ich überlege gerade, ob ich ihr nicht einen separaten Artikel widme. Mal sehn…

Eure
Amitaf

Advertisements

Über amitaf86
Studentin.

5 Responses to Selbst- und Fremdwahrnehmung

  1. Carsten says:

    Ich glaube, ihr seit beide zwei wunderbare Menschen! Bei einer Person weiß ich es ganz sicher 😉

  2. eyifas says:

    Bitte keine separaten Artikel über meine Person 😛
    Das kann ja nur in einer peinlichen Misere für mich enden 😀
    Diese positiven Vibes kann ich zurückgeben. Wir sind schon so zwei komische Vögel fällt mir dazu nur ein. Bei uns geht Ehrlichkeit runter wie Öl. Das soll schon was heißen. Da gibt es kein klassisches, weiberisches Tamtam, was mich teils ankotzt. Wir beide sind, wie wir sind, toll!!! 🙂

  3. amitaf86 says:

    Oooooooohh. 😦 Das wäre so ein schöner Artikel geworden!!!

    Ich mag uns auch und finde uns auch gut so, wie wir nun mal sind. 😀 Offen und ehrlich, so muss das sein. 😀

    Love u!
    :-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: