In der Bank

Vor ein paar Wochen verschluckte der Bankautomat meine Bankkarte. Natürlich hatte die Bank gerade Mittagspause und öffnete erst in einer Stunde. Ich also später wieder zur Bank um nachzufragen was da schief gelaufen ist. Die nette Empfangsdame erklärte mir, dass so etwas in letzter Zeit öfter vorkam und wahrscheinlich ein Staubkorn Schuld daran sei. Aha, ok. Leuchtet mir nicht ein, aber gut. Wenn man die Ursache eines Fehlers kennt, dann sollte man diese auch bereinigen, vor allem in einer Bank.

Ich wurde um meinen Personalausweis gebeten, damit die Dame (ungefähr mein Alter) nachsehen könne, ob Geld von der Karte abgebucht wurde. Als sie meinen Namen sah guckte sie ganz verwundert und meinte, ich solle meine Daten nennen, wann geboren, wo und meine Wohnanschrift. (Auch nicht einleuchtend, ich hatte ihr den Perso doch eben in die Hand gedrückt. Aber gut.) Ich also alles aufgezählt. Ganz erstaunt meinte sie, ich sehe ja gar nicht aus wie eine Amitaf und wie toll es ist, dass ich doch Deutsch spreche. Im ersten Moment sah ich sie entgeistert an und stammelte verdattert irgendwas. Sie meinte: „Naja, Deutsch sprechen können ja leider viele nicht und Sie sprechen so gut und sehen auch gar nicht so aus. Ich höre ja nicht ein mal einen Akzent. Wirklicht toll. Ganz toll finde ich das, dass sie die Sprache so gut sprechen.“ Ich dachte nur eines: HALLO?! Falsche Straßenseite?!

Ich weiß nicht ob sie einen Dank erwartet hatte, von mir bekam sie ihn jedenfalls nicht. Ich schüttelte imaginär den Kopf und lächelte in mich hinein. Sie wollte wahrscheinlich nur etwas nettes sagen. Ich bedankte mich höflich und ging zum zweiten Schalter, wo ich dann manuell mein Geld abheben konnte, da ich meine Karte ja nicht hatte.

Das gleiche Spiel von vorne. Ich wurde gefragt ob ich aus der Türkei komme. Nein, tue ich nicht. Naja, ich würde ja auch nicht so aussehen, aber Araberin bin ich doch auch nicht oder? Nein, auch das bin ich nicht. Ich soll meinen Namen aussprechen. Wird gemacht. Woher komme ich den nun? Balkan. Aha, „oder so“ war die Antwort. Ja, genau so, denke ich mir. Aber ich sehe ja gar nicht aus wie eine Amitaf. „Das habe ich heute schon mal gehört“, erwiedere ich. „Von wem?“, möchte der Herr wissen. „Von ihrer Kollegin drüben“, ist meine Antwort. „Aha, aber sie sprechen ja auch so gut Deutsch.“ Gut erkannt der Herr.

Als der Bankangestellte mir mein Geld auszahlen will (was nicht viel war) kommt sein Kollege, sieht mich an, sieht meinen Namen auf dem Bankschein und sagt „noch mal kontrollieren“. Ich grinse, was soll ich anderes auch tun, langsam wirds lustig. Also noch mal Daten runterrattern, das ich auch ich bin und dann erhalte ich mein Geld. Nachdem mich so ziemlich jeder Bankangestellte, der da rumlief, kontrolliert hatte nahm die Prozedur ihr Ende.

„Vielen Dank für Ihren Besuch“ denke ich mir und verlasse das Gebäude.

Eure
Amitaf

Advertisements

Über amitaf86
Studentin.

16 Responses to In der Bank

  1. Follygirl says:

    Oh Mann .. das liest sich heftig.
    Bewundere Deine Geduld! LG, Petra

  2. queenofnerds says:

    ja, solche Geschichten kenne ich nur zu gut. ich musste mal ein Prozedere in der Uni-Bücherei durchlaufen, wo die von mir tatsächlich verlangt hat, meine Meldebescheinigung vorzulegen, OBWOHL ich ja schon eine Karte + Ausweis vorgelegt habe, mich nur in einer Außenstelle befand. Als ich nach der Leiterin gefragt habe, war dann Ruhe. Das empfand ich schon als Schikane. Mittlerweile mach ich mir da auch ein Spaß draus. wenn ich mich am Telefon mit meinem Namen melde, kommen dann so Kommentare wie:“Oh, mein Gott.“ Da antworte ich gerne drauf: „Nein, nicht ganz. Sie dürfen auch FRau XXXX zu mir sagen.“ 🙂 Meine Kollegin hat sich beömmelt vor Lachen…

  3. Ein Bekannter von mir aus Kamerun, mittlerweile Germanistikprofessor dort, stand mal in einer deutschen Kleinstadt in der er studierte an der Ampel. Eine ältere Frau fing mit ihm an übers Wetter zu reden. Nach einiger Zeit meinte sie ob seines akzentfreien Deutschs ebenfalls: „Sie sprechen aber gut Deutsch!“ Er so ganz kalt: „Danke. Sie aber auch.“ Ende des Gesprächs.

  4. Meistens sind das genau die Menschen, die zwar „Deutsch“ sprechen aber kein „Hochdeutsch“. Da hört man dann so reflektierte Sätze wie „Das *Einzigste*, was der besser kann *wie* ich, ist schreiben.“ Ich finde es auch immer erstaunlich, wie naiv viele Menschen gegenüber Migranten sind, aber ihre Vorurteile sind nicht böse gerichtet oder feindselig, nein sie sind einfach nur naiv.

  5. Hallo Amitaf! Ich kann dich gut verstehen. Bei mir ist es ganau anders rum. Ohne Ausweis halten mich die Leute für eine Ausländerin. Sie fragen mich dann auch immer sehr interessiert woher ich komme und wenn ich „Norddeutschland“ antworte sind sie enttäuscht. Schlimm finde ich es, wenn jemand, wie neulich geschehen, meinte: „für unsere ausländischen Teilnehmer (Blick auf mich) fasse ich nochmal alles langsam zusammen.“ Nur weil ich anders aussehe heißt das noch lange nicht, das ich nichts verstehe oder gar dumm bin! Manche Menschen sind echt oberflächlich!

    • amitaf86 says:

      So eine Aussage wie die mit „für ausländische Teilnehmer“ finde ich aber wirklich schon unglaublich. Jemanden vor allen Leuten bloß zu stellen ist für mich unterste Schublade, vor allem wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal den Mund halten.

  6. Carsten says:

    Die vielen Gesichter der Dummheit… Auch von mir Respekt für die Geduld.

  7. GreenyArt says:

    Also ich finde das Verhalten doch arg frech. Ich glaube, ich hätte nicht so ruhig bleiben können wie du 😉

    • amitaf86 says:

      Jetzt stell dir mal vor ich wäre „aufmüpfig“ geworden. Was meinst du, was dann erst los gewesen wäre. 😀 Der Ausländer, der sich auch noch beschwert. 😀

  8. Patty says:

    Uff. Ich glaube, ich hätte am Schalter Nr. 3 mein Konto gekündigt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: