Sextourismus in Thailand – Die Lage der Frauen

Im Januar schrieb ich etwas über den Sextourismus in Thailand. Heute erläutere ich kurz die Lage der Frauen. Quellen werden am Ende des Artikels genannt.

Die thailändische Gesellschaft lebt mit einer Doppelmoral. Auf der einen Seite braucht sie die Prostituierten, ihr Einkommen und ihre Solidarität und auf der anderen erniedrigt sie diese. Das Sexbusiness bietet den Frauen zwar ein höheres Einkommen, allerdings gibt es auch hier große Unterschiede. In geschlossenen Bordellen werden die Frauen wie Sklaven gehalten und behandelt. Sie verdienen kaum mehr als Hausangestellte. Masseusen, Go-Go-Girls und freie Prostituierte hingegen verdienen im Monat zwischen 5000 und 10000 Baht (dies entspricht ca. 125 und 250 Euro).

Viele der Frauen werden von den Freiern so misshandelt, dass sie daran sterben. Dies wird oft als Unfall abgetan. Vier Fünftel aller Prostituierten hatte schon mindestens eine Geschlechtskrankheit. (Renschler, 1991, 124) Die meisten leiden an Blutarmut und Untergewicht. Drogen- und Alkoholabhängigkeit sind nichts Ungewöhnliches. Die Prostituierten konsumieren diese, um den Job ertragen zu können. Seit 1990 müssen alle Prostituierten die sogenannte „green card“ mit sich tragen, um nachweisen zu können, dass sie HIV-negativ sind. (Renschler, 1991, 128)

Quelle:
Renschler, Regula (1991): Ware Liebe: Sextourismus, Prostitution, Frauenhandel. 3. Auflage. Wuppertal: Peter Hammer Verlag.

Advertisements

Über amitaf86
Studentin.

3 Responses to Sextourismus in Thailand – Die Lage der Frauen

  1. Follygirl says:

    Gerade sahen wir eine Doku zu diesem Thema. Es ist schwer auszuhalten, wenn man diese alten oft dicken Männer sieht, die dann mit den sehr zierlichen (sehen oft aus wie ganz kleine Mädchen!) zusammen sind. Es ist abstoßend und widerlich!!
    Es wird mir immer ein Rätzel bleiben, wie solche Männer ticken.. und ich schäme mich , wie diese Sextouristen dort auftreten.
    Mir tun die Frauen und Mädchen sehr leid und ich wünschte, sie könnten ihren Unterhalt auf eine andere Weise verdienen.
    LG, Petra

  2. amitaf86 says:

    Liebe Petra, du hast wie immer Recht. Es ist wirklich traurig, aber das Land verdient halt sehr gut an den Mädchen und Frauen. Die Ironie ist ja, dass Prostitution offiziell verboten ist.

    Über Männer habe ich auch einiges gelesen. Sie trennen in ihrer Psyche Sex und Sexualität, dass sind für sie zwei völlig verschiedene Dinge, deshalb finden sie ihr Verhalten auch nicht schlimm.

    LG zurück
    Amitaf

  3. Ich kenne die Situation in Thailand. Doch ich muss nicht nach Thailand sehen. In Deutschland ist es auch nicht anders. Ein Gesetz gegen Zwangsprostitution und internationalen Menschenhandel bekommen die Damen und Herren im deutschen Bundestag seit Jahrzehnten nicht zu stande.
    Ich habe mir eine Doku über die Zustände in Afrika angesehen, in welchen weiße dicke Frauen mit jungen dunkelhäutigen Afrikanern Hand in Hand am Strand flanieren. Auch diese Situation ist schwer zu ertragen! Auch hier stellt sich für mich die Frage, wie solche Frauen ticken.
    Trennen Frauen in ihrer Psyche Sex und Sexualität? Würde mich ernsthaft interessieren. Ich schäme mich auch wie diese Sextouristinnen in Kenia, Dominikanischen Repulik, Jamaika, Cuba, Südafrika auftreten.
    Frauen sind auch nicht viel besser als diese Männer. Natürlich sind es mehr Männer als Frauen, die als Sextouristen/Sextouristinnen in diese armen Länder fliegen und die Menschen beiderlei Geschlechts ausbeuten.
    Und in der deutschen Presselandschaft scheint sich ja ein weißer Faden durch sie hindurchzuziehen, dass Postitution mittlerweile gesellschaftsfähig geschrieben wird. Ja Prsotitution als normaler Beruf wie Verkäuferin, Beamter, Versicherungskaufrau.
    Deswegen wundert mich diese gesellschaftliche Verrohung gar nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: