Der Alltag beginnt

2. Tag in Samsun. Den ersten Kurs gehabt, Studentinnen kennengelernt. Eine von ihnen hat uns gleich zu sich nach Hause eingeladen zum Essen. Haben in der Kantine gegessen, man musste sich selbst bedienen. Das Essen war super billig 1,60 TL (umgerechnet ca. 80 Cent) und mega lecker.

Der Türkischlehrer war mal im Sandžak und verglich die Türkische Sprache im Unterricht ständig mit der Serbischen (aber ok er kennt nur das). Manche hier haben echt gar keine Türkischkenntnisse. Ich bin so froh, dass ich wenigstens ab und zu was verstehe. Die 1,5 Jahre Türkischsprachkurs haben sich gelohnt.

Die Guthabenaufladung meiner Handykarte war auch spannend. Ich verstand die automatische Stimme nicht, da sie nur türkisch sprach. Also wandte ich mich an eine Dozentin, die leider kein Englisch sprach. Da fiel mir das Wort für Sprechen ein, natürlich grammatisch richtig konjugiert und gesagt das ich kein Türkisch kann und ich sah wie bei ihr das Lämpchen für Verständnis aufleuchtete, danach wurden meine Hände geschüttelt und mir gesagt, dass ich doch schon sehr gut bin. Man, da war ich stolz auf mich. Totales Erfolgserlebnisgefühl. (Heute weiß ich, dass mein Türkisch sehr gebrochen war.)

In der Stadt war alles super billig, 1 kg Kirschen kostete 1,50 TL. Total super. Tulumbe und Baklava mussten natürlich auch noch sein.

Meine Leute haben mich erst mal schön ausgelacht. Egal an welchem Geschäft wir vorbeigegangen sind, stöhnte ich auf und meinte „ooooooooooooooooohhh Schuhe“ (die echt hammer aussahen!) dann „oooooooooooooooooohhh Schmuck“ usw. Tja, was soll ich machen, mein innerer Kauftrieb ergriff Besitz von mir.

Abends ging es dann in die Stadt, um uns das ganze bei Nacht anzusehen.

Eure
Amitaf

Advertisements

Über amitaf86
Studentin.

2 Responses to Der Alltag beginnt

  1. Farina says:

    oh toll, ich wäre auch gerne nach samsun gefahren, war aber „nur“ in trabzon… hab eine gute zeit! 🙂

    • amitaf86 says:

      Danke dir liebe Farina. 🙂 Ich muss aber dazu sagen, dass ich schon vor Jahren in Samsun war, das hier geschriebene sind sozusagen die Überreste meiner Erinnerung an diese Zeit. 🙂
      In Trabzon waren wir auch auf einem Wochenendausflug. Sehr schöne und interessante Stadt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: